Telefon +49 89 61 51 95 27 Mobil +49 160 97 33 89 95 E-Mail info@wir-koennen-infografiken.de

INFOGRAFIKEN: VIER FRAGEN AN DEHNERT / LABAN

Wird gerade nicht ein ziemlicher Hype um das Thema Infografiken gemacht?

Kristian Laban: Ja. Aber auch nicht ganz zu unrecht. In der Tat ist die Infografik nicht gerade eine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Streng genommen ist bereits die steinzeitliche Höhlenzeichnung die Ur-Mutter der Infografik. Auch dass Menschen mit Hilfe von Bildern Informationen leichter und schneller aufnehmen können, ist keine revolutionäre Erkenntnis. Nicht umsonst wird beispielsweise in jedem Rhetorikkurs dazu angehalten, viel „in Bildern zu sprechen“. Allerdings – und das ist neu – ist die Spielwiese zur Verbreitung visueller Informationen viel größer geworden. Das Internet hat der Infografik in den vergangenen Jahren einen kräftigen Schub gegeben. Mit Smartphones oder auch Tablets tragen wir mittlerweile alle Geräte in unserer Tasche, die sehr viele visuelle Informationen verbreiten – sei es nun ein Foto, ein Video oder eben eine schicke Infografik. Die Renaissance der Infografik, die wir momentan erleben, verdanken wir so gesehen dem Fortschritt in der digitalen Welt.

Worin liegen die Stärken einer Infografik?

Corinna Dehnert: Immer mehr Medienangebote konkurrieren um unsere Aufmerksamkeit. Gut gemachte Infografiken helfen, die Aufmerksamkeitsspanne des Betrachters für das eigene Angebot zu verlängern. Bilder binden das Auge eines Betrachters. Der Satz ist zwar hinlänglich strapaziert, aber deswegen nicht weniger wahr: „Ein Bild sagt oft mehr als 1000 Worte.“ Infografiken vermitteln schnell und präzise. Wir sollen ständig in möglichst kurzer Zeit möglichst viel aufnehmen. Infografiken steigern die Effizienz des Lesens und sorgen nebenbei für mehr Entertainment.

Für wen ist der Einsatz von Infografiken ein probates Mittel?

Kristian Laban: Eigentlich für alle, die komplexe Zusammenhänge verdichtet darstellen wollen. Von der Tageszeitung bis zum Geschäftsbericht. Aber auch oder gerade in der PR sind Infografiken ein ausgesprochen geeignetes Mittel, um mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen. Einerseits kann ich eine Infografik sehr gut selbstständig über die Kanäle der Sozialen Medien auf die Reise schicken. Andererseits kann die Infografik bei der Vielzahl an Pressemeldungen, die eine Redaktion tagtäglich erhält, der entscheidende Auslöser für eine Veröffentlichung der Unternehmensmeldung sein.

Was kann mit Infografiken gut dargestellt werden?

Corinna Dehnert: Ich denke, nur wenige Menschen haben wirklich Spaß daran, sich durch vielspaltige Tabellen durchzuackern. Die Infografik ist in diesem Fall die Freundin aller Menschen, die Informationen schnell auf den Punkt gebracht haben wollen. Die ideale Infografik stellt Statistiken oder Prozesse leicht und verständlich dar. Sie unterhält. Sie bereichert einen Beitrag, kann aber auch alleine bestehen. Kurz: Eine gute Infografik ist visueller Journalismus.